Durchreden

Redaktionsbüro
Redaktionsbüro

Redaktionsstuben gleichen sich auf der ganzen Welt irgendwie … ein paar Schreibtische, viele Bildschirme und alle halbe Stunde jemand der aufsteht und Kaffee holen geht. Was ist anders in Tunis: Internetzugang gibt’s nicht auf dem Bildschirm der Redaktion sondern nur auf dem Bildschirm, den man selber mitbringt.  Ausserdem wird hier den ganzen Tag durch geredet – ist praktisch wie im Radio. Sogar wenn nur einer im Redaktionsbüro sitzt – zwei unterhalten sich immer …

Was ist heute passiert? – der politische Stillstand in Tunesien hält sich wacker. Die beiden politischen Lager – Islamisten und Opposition –  haben sich im Vermittlungsprozess noch immer nicht gefunden. Der dauert nun schon über einen Monat. Über die Ticker laufen dann Meldungen, dass man einen Schritt weiter gekommen ist, aber nicht wie gross der war. Und dass es einen neuen Vorschlag der Islamisten gibt, aber nicht wie er aussieht. Oder dass der Kopf einer Regierungspartei  ganz zufrieden ist mit den Fortschritten im Verhandlungsprozess. Dann wird ein Gewerkschafter zitiert, der sagt man sei überhaupt nicht weiter. So geht das dann hin und her. Dazwischen streiken die Leute vom öffentlichen Rundfunk, weil sie neue Vorgesetzte bekommen haben und der Aussenminister warnt davor Syrien anzugreifen, weil das unvorhersehbare Folgen für die ganze Region hätte.

Die volle Ladung Information – fühlt sich an wie früher … einfach von der anderen Seite des Mittelmeers.

4 Gedanken zu “Durchreden

    1. comlin sagt:

      Weiss ich noch nicht mal so genau, habe bisher nur Staatsfernsehen gekuckt, Tunisia 1 und 2 – als ehemalige SRFlerin bin ich da vielleicht irgendwie nostalgisch? Huffingtonpost Maghreb hat ein Büro hier.

    1. comlin sagt:

      Erster Eindruck: sie nutzen beides. Vor allem Facebook ist hier sehr verbreitet. Statt bloggen ist hier eher facebooken angesagt, soweit ich das bisher beurteilen kann. Auf Twitter sind nicht so viele, eher die Ausland-Korrespondenten, die in Tunis stationiert sind, oder zum Beispiel einige Journalisten der Huffpostmaghreb sind auf Twitter drauf.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s