La campagne en ville

Foto (38)

 

Manchmal ist es wie eine kleine Zeitreise, wenn man durch ein Stadtquartier von Tunis geht. Morgens kräht der Hahn, abends führt eine Nachbarin ihr Schaf an der Leine spazieren. Je nach Quartier lebt man hier in Tunis fast wie auf dem Land, die Tiere wohnen noch ganz nah bei den Menschen. Das Huhn, das dir eben noch vor die Füsse rannte, ist am Mittag dann dein Poulet auf dem Teller.

In einzelnen Strasse gibt es noch mehrere Metzgereien, da hängt auch mal ein halbes Schaf am Haken. Viele Miniläden bieten Getränke und getrocknete Nüsse an, andere selbst gebackene Dattelbiscuits oder Citronade, ein süss-saures Getränk das besser schmeckt je heisser es ist.  Und weit und breit ist kein Supermarkt.

Arabisches Dorfleben mitten in der Millionenstadt Tunis. Nur ein paar Strassen weiter beginnt die Stadt-Autobahn, daran steht ein grosser Universitäts-Klotz und ein Ministerium.  Gegensätze pur.

Das Schaf an der Leine findet problemlos was zu essen, Kräuter wachsen hier teilweise recht üppig zwischen den Platten der Gehsteige. Und ja, ich habe gefragt, ob ich das Schaf fotografieren darf. Das Schaf hatte nichts dagegen und die Nachbarin wollte gern mit aufs Bild.

4 Gedanken zu “La campagne en ville

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s