Medina

Kleine Nische in der Medina
Kleine Nische in der Medina

Die Altstadt von Tunis, die Medina, ist ein Gewirr von Gassen und Souks (Märkten). Der Parfummarkt, der Frauenmarkt, der Kleidermarkt, der Hutmarkt, der Schmuckmarkt, und und und. Abseits dieser gedrängten Ladengassen, die tagsüber immer voller Menschen und Waren sind, gibt es auch ruhige Ecken. Enge Strassen, in denen wunderschöne Palmen wachsen oder ein Platz, der sich unvermittelt vor einem auftut, und wo man sich auf einer Steinbank unter den Palmen ausruhen kann.

Platz in der Medina
Platz in der Medina

 

Die Altstadt ist komplett Autofrei, sie gehört zum Weltkulturerbe. Die Waren werden noch mit Handkarren in die Läden transportiert, was natürlich immer wieder zu Fussgänger-Staus in den engen Gassen führt. Jetzt wo der Sommer vorbei ist sind die Händler auch nicht mehr so aufsässig und lassen sogar Europäerinnen wie mich in Ruhe. Kaum zu glauben. Nur wenn man zu schnell geht, wird einem mal ein Bonmot hinterher geworfen – „Vous participez au Marathon, Madame?“

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s