Atelierbesuch bei Nacer Khemir

atelier_nacer

Das Atelier von Nacer Khemir liegt am Rand der Altstadt, ganz in der Nähe wo ich einquartiert bin. Man tritt durch eine kleine unscheinbare Tür ein und befindet sich mitten in einem unglaublich schönen Stadtpalais wieder, mit einem grossen Innenhof, von dem aus sämtliche Räume erschlossen sind. Nacer Khemir ist ein Künstler, er malt, er macht Filme, er ist ein grosser Erzähler und Kenner der klassischen arabischen Kultur. Sein bekanntester Film ist „Bab Aziz“ über die Suche nach einem Sufi-Treffen in der Wüste. Es ist ein mystischer Film, der Einblicke in den Islam gibt, wie sie in den heutigen polarisierten Debatten kaum mehr zu sehen sind.

Unermüdlich setzt er sich dafür ein, dass das Erbe der arabischen Kultur nicht verloren geht. Allerdings steht er da etwas allein vor einem riesigen Berg Arbeit. Seine Vision: dass die Staaten der arabischen Welt einen dritten Weg finden, zwischen Westen und Islamisierung und sich dafür auf ihr eigenes reiches Kultur-Erbe besinnen. Tunesien sieht er als grosses Laboratorium, allerdings eines, das im Moment nicht sehr offen für seine Ideen ist.

Seine Kurz-Analyse der gegenwärtigen Situation im Land: Es gibt im Moment zwei grosse Tendenzen in Tunesien. Die einen werfen sich in die Arme des Westens mit seinen laizistischen Strömungen und versuchen das zu kopieren. Die andern rennen den Islamisten hinterher, weil sie den echten Islam gar nicht mehr kennen. In der Mitte dazwischen herrscht eine ziemlich grosse Leere, weil sich niemand mehr an das eigene Erbe der islamisch arabischen Kultur erinnert und daran anschliessen kann. Die jungen Generationen wissen um diese Identität gar nicht mehr, die älteren schliessen die Augen und warten, dass alles vorbei geht, wie sie es in den Jahren der Diktatur eingeübt haben. Und trotzdem ist Tunesien das grosse Experimentierfeld und die verbleibende Hoffnung für den ganzen arabischen Raum.

Ich bin dabei, das ganze, fast eine Stunde lange Gespräch zu übersetzen und werde es am Wochenende – inshallah – hier zugänglich machen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s