Erneut Tote bei den Nationalgardisten

schild 1

Tunesien 23. Oktober : Wieder sind die Sicherheitskräfte (Nationalgarde) Zielscheibe von Anschlägen geworden. Im Gouvernorat Sidi Bouzid im Zentrum von Tunesien sind 6 Polizisten getötet und 4 verletzt worden. Sehr ähnliches Szenario wie vor 6  Tagen: Bei der Überprüfung einer bewaffneten Gruppe ist das Feuer eröffnet worden, zwei Kämpfer kamen ebenfalls ums Leben. Wer hat Interesse daran die Sicherheitskräfte zu destabilisieren und mit ihnen ganz Tunesien? Gerüchte gehen um. Bisher gibt es dazu keine gesicherten Informationen sondern nur Mutmassungen.

An diesem Tag überschlagen sich die Ereignisse. Am Mittag gehen tausende auf der zentralen Avenue de Bourgiba in Tunis auf die Strasse und auch in andern Städten des Landes werden Demonstrationen gegen die Übergangsregierung gemeldet. Die erwartete Ankündigung des Rücktritts des Premierministers Larayedh ist ausgeblieben. Begründung: Der Kampf gegen den Terror habe Priorität. Am Abend demonstrieren Ennahda-Anhänger vor dem „theatre municipale“ in Tunis gegen den neusten Terrorvorfall. Die Opposition demonstriert gegen die Regierung Larayedh vor dem Regierungssitz Kasbah.

Der nationale Dialog hängt in der Luft. Der runde Tisch aller Parteien hätte am Abend nach Larayedhs Ankündigung starten sollen. Bisher ist kein Startzeitpunkt vermeldet worden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s